Freudenstädter Schildbürger

Verwirrung in Freudenstadt. Auf den Wegzeigern an der B 28 steht mal Straßburg, mal Strasbourg. Ein ganz schönes Durcheinander. Fragt sich nur: Wer ist dafür verantwortlich?

|
70 Kilometer sind es von Freudenstadt am Ostrand des Schwarzwalds nach Straßburg - oder doch nach Strasbourg? Fotos: Karl-Heinz Kuball

Ja, können sich die denn nicht entscheiden, fragt sich mancher Autofahrer, der in Freudenstadt auf der B 28 fährt. Am Rand der neuen vierspurigen Fahrbahn an der östlichen Stadteinfahrt steht ein Schild, das den Weg in die elsässische Hauptstadt weist. Verwendet haben die Schildermaler den französischen Namen der Stadt, eben "Strasbourg". Ein paar hundert Meter weiter wiederum findet er die deutsche Schreibweise auf dem Wegzeiger: "Straßburg", wie man es gewohnt ist.

Was für ein Durcheinander! Aufklärung liefert die Verkehrsbehörde des Landratsamts Freudenstadt. Im Straßenverkehrsrecht gibt es eine Richtlinie, welche die grenzüberschreitende Wegweisung für Ziele in benachbarten Ländern regelt. Danach ist im Allgemeinen die ausländische Schreibweise zu wählen. Weicht die Ortsbezeichnung stark ab, kann die deutsche Schreibweise verwendet werden und die ausländische Bezeichnung durch Schrägstrich getrennt nachgestellt werden. So gibt es Schilder in Sachsen mit der Aufschrift Breslau/Wroclav.

Straßburg ist von Freudenstadt 70 Kilometer entfernt. War es da sinnvoll, die französische Schreibweise zu verwenden? "Wir haben darüber kontrovers diskutiert", sagt Bernd Hofer vom Landratsamt Freudenstadt, "aber wir haben dann eben die Anordnung umgesetzt." Da jeder weiß, was unter "Strasbourg" verstanden wird, unterblieb die deutsche Bezeichnung auf den Schildern. Aber warum dann die deutsche Schreibweise auf anderen Schildern?

Das ist dem schwäbischen Sparsinn des Landratsamts geschuldet. Die Behörde hat nur dort, wo neue Schilder gebraucht wurden, die neue Schreibweise verwendet. Die bestehenden Schilder tauscht sie nur nach und nach aus.

An das Prinzip, bei Ortsnamen auf Verkehrsschildern nahe der Grenze künftig die jeweilige Schreibweise des Nachbarn zu verwenden, halten sich übrigens auch die französischen Behörden. In der Rue des Bonnes Gens in Colmar, 50 Kilometer von der Breisgaumetropole entfernt, steht auf dem Wegzeiger "Freiburg". Und nicht "Fribourg", die französische Bezeichnung für Freiburg.

In Freudenstadt wird es künftig aber so sein, dass die Autofahrer auf der Straßburger Straße nach Strasbourg fahren. Die Stadt Freudenstadt wird diese alte Straßenbezeichnung nicht in "Rue de Strasbourg" ändern. Da greift das Straßenverkehrsrecht nicht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vollsperrung der A 8 in Richtung München nach schwerem Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist es auf der Autobahn 8 bei Leipheim zu einem schweren Unfall zwischen zwei Autos und einem Lkw gekommen. Dabei wurden zwei Personen lebensgefährlich verletzt. Die Autobahn in Richtung München musste für mehrere Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. weiter lesen