Freiburger Unibibliothek wieder vollständig geöffnet

|

Nach der Überschwemmung von Teilen der Freiburger Universitätsbibliothek ist sie am Donnerstag wieder vollständig für die Nutzer geöffnet worden. Nach Angaben der Bibliotheksleiterin Antje Kellersohn sind die Trocknungsarbeiten nahezu abgeschlossen. Nur die Reparaturen an der Beleuchtung dauern ihr zufolge wohl noch bis kommende Woche. Die Auswirkungen auf den Betrieb sind demnach aber gering. Auf welche Summe sich die Schäden belaufen, stand zunächst noch nicht fest.

Mit einer Klorolle im Abfluss einer Toilette hatte ein Unbekannter am Dienstag Teile der Bibliothek unter Wasser gesetzt. Zunächst waren mehrere Stockwerte gesperrt worden. Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag gibt es noch keine heiße Spur zum Täter.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dieb bedankt sich für Beute

Ein unbekannter Dieb hat aus einem unverschlossenen Auto in Ellwangen teure Sportkleidung gestohlen und sich dafür per Brief bedankt. weiter lesen