Freibad nach Austritt von Chlorgas evakuiert

|

Ein Freibad im Kreis Tübingen ist am Mittwoch nach dem Austritt von Chlorgas geräumt worden. Ursache für den Vorfall am Morgen in Dettenhausen war nach ersten Erkenntnissen möglicherweise ein Defekt an der Anlage, sagte ein Polizeisprecher. Angaben zu Verletzen konnte er zunächst nicht machen. Wie viele Badegäste vor Ort waren, war ebenfalls zunächst unklar. Angestellte klagten nach Angaben der Polizei über Unwohlsein.

Immer wieder kommt es in Freibädern zu Problemen wegen Chlorgas - jüngst etwa in Thüringen. Erst im Juni war das Stadionbad in Ludwigsburg wegen des Verdachts auf Chlorgas geschlossen worden. Der Fall entpuppte sich später jedoch als falscher Alarm.

Das gelb-grüne Chlorgas ist hochgiftig. Wird es eingeatmet, greift es die Atemwege und die Lunge an. In hoher Konzentration führt es zu Atemnot und kann schließlich zum Tod führen.

Freibad Dettenhausen

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen