Frauen in Tübingen sexuell belästigt: Polizei sucht Täter

|

Mehrere Frauen sind in der Nacht zum Samstag in der Innenstadt von Tübingen sexuell belästigt worden. Die Polizei geht nach ersten Aussagen der Betroffenen derzeit davon aus, dass es sich in den drei gemeldeten Fällen jeweils um unterschiedliche Täter handele. Sie hofft auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Der erste Vorfall war gegen 22.00 Uhr von zwei jungen Frauen gemeldet worden. Ein Mann habe einer 18-Jährigen unvermittelt in den Schritt gegriffen, nachdem diese abgelehnt hatte, im Zigaretten zu geben. Der Tatverdächtige soll zwischen 20 und 25 Jahre alt gewesen sein, 1,80 Meter groß, schlank und mit dunklen Haaren.

Die gleiche Statur, aber eine Glatze soll der andere Täter haben, der sich laut Polizeiangaben eine Stunde später drei Frauen in der Nähe des Hauptbahnhofs anzüglich genähert haben soll. Als ihn eine 23-Jährige, die sich von ihm bedrängt fühlte, laut anschrie, habe er die Frau in englischer Sprache beleidigt, bevor er sich davon machte.

Kurze blonde Haare soll wiederum der Mann gehabt haben, der gegen 3.00 Uhr einer 28-Jährigen in den Schritt fasste. Als die Frau mit dem Smartphone die Polizei alarmierte, floh der Unbekannte.

Meldung Polizeipräsidium Reutlingen

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stellenabbau: Bittere Pille für Ratiopharm

Der Mutterkonzern Teva streicht weltweit 14.000 Stellen. Es bleibt vorerst offen, inwieweit Ulm betroffen ist. weiter lesen