Formel-1-Weltmeister Rosberg ist kein Museumsgänger

|
Nico Rosberg. Foto: Thomas Frey/Archiv  Foto: 

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg geht auch nach seinem Karriereende als Rennfahrer fast nie in ein Museum. „Um ehrlich zu sein: Das war's eigentlich. Hier“, antwortete Rosberg am Montag im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart auf die Frage, welches Museum er zuletzt besucht habe. Rosberg war in Stuttgart, um seinen Weltmeisterwagen in der Ausstellung zu begrüßen. Der F1 W07 Hybrid steht zukünftig an der Stelle, an der bis zuletzt ein Rennwagen von Lewis Hamilton stand. „Das ist okay“, sagte Rosberg mit einem Augenzwinkern. Das Verhältnis zwischen ihm und seinem ehemaligen Teamkollegen war am Ende belastet.

„Das ist ein sehr emotionaler Moment für mich. Ich war hier schon als 14-Jähriger“, begründete Rosberg, warum er unbedingt dabei sein wollte, als der Silberpfeil per Aufzug im Museum in den ersten Stock gebracht wurde. Zuvor hatte er dabei geholfen, den Rennwagen in Position zu schieben. Zukünftig will Rosberg zumindest eine weitere Ausstellung besuchen: „Das Porsche-Museum ist auch etwas, das man mal sehen muss. Das werde ich Klassik-Fan auch mal machen.“

Homepage Nico Rosberg

Homepage Mercedes-Benz Museum

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: Der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen