Flüchtlingsarbeit-Leitfaden: SPD-Freude über Homo-Ehe-Ja

|

Dort heißt es unter dem Punkt Ehe- und Partnerschaft "Homo-Ehe ist erlaubt." So weit ist es in Deutschland noch nicht. Denn große Teile der CDU, darunter auch Vizeregierungschef Thomas Strobl, lehnen eine Gleichstellung homosexueller Paare ab. "Nice! Oder,@CDU_BW?" frohlockt die SPD-Landtagsfraktion. Neben der SPD sind auch Grüne und FDP im Südwesten für die Öffnung der Ehe für Homosexuelle.

Seit 2001 gibt es in Deutschland eingetragene Lebenspartnerschaften. Zwar erfolgte damit eine rechtliche Angleichung, aber etwa die gemeinsame Adoption eines Kindes ist gleichgeschlechtlichen Paaren nach wie vor nicht möglich.

Die Staatsrätin für Zivilgesellschaft, Gisela Erler (Grüne), hatte am Mittwoch ein Handbuch vorgestellt, das den Dialog über Werte zwischen ehrenamtlichen Helfern und Flüchtlingen erleichtern soll.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmerin berichtet aus Barcelona: „Es ist so schrecklich“

Die Ulmer Künstlerin Cecilia Espejo hält sich derzeit in der Nähe von Barcelona auf. Nach dem schrecklichen Terroranschlag berichtet sie von ihren Eindrücken. weiter lesen