Feuerwehren retten immer mehr Menschen

|

Ihr gefährlicher Einsatz wird zunehmend belohnt: Die Feuerwehren in Baden-Württemberg haben 2011 mehr Menschenleben gerettet als im Jahr davor. Nach Auskunft des Innenministeriums vom Freitag waren es bei 98 553 Einsätzen 7746, im Vorjahresvergleich sei die Zahl der Geretteten um 806 oder 11,6 Prozent gestiegen, bei lediglich 3,7 Prozent mehr Einsätzen. 1644 Feuerwehrleute wurden verletzt. Dies sei ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass sich die Menschen im Land auf ihre Feuerwehr verlassen könnten, sagte Innenminister Reinhold Gall (SPD) gestern in Stuttgart.

Zwar hätten die Feuerwehren Mitglieder verloren, deren Zahl liege aber mit über 110 000 noch immer "auf einem hohen Niveau". 2006 zählten die Feuerwehren im Land 108 412 Mitglieder. Von den Frauen und Männern in den Gemeindefeuerwehren waren 108 100 ehrenamtlich und 1934 hauptberuflich tätig. Hinzu kamen 6094 Feuerwehrleute bei den 167 Werkfeuerwehren.

Bei den technischen Hilfeleistungen etwa nach Unfällen oder bei Unwettern gab es voriges Jahr 37 874 Einsätze. Dies sei mit einem Anteil von 38,4 Prozent der Haupteinsatzbereich. Der leichte Trend zu weniger Großbränden habe sich 2011 fortgesetzt. Von 959 Großbränden im Jahr 2010 ging die Anzahl auf 943 zurück. Die klassische Aufgabe der Feuerwehr, die Bekämpfung von Bränden, liege mit einem Anteil von 18,5 Prozent an zweiter Stelle.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen