Festnahme in Heilbronn wegen Hilfe für Al-Kaida

Eine US-Amerikanerin ist in Heilbronn festgenommen worden, weil sie mit Geld und Material angeblich die Terrororganisation Al-Kaida unterstützt haben soll.

|

Bei der Tatverdächtigen handelt es sich um eine 42 Jahre alte Frau. Sie sei bereits am Nachmittag des 10. Februar in Gewahrsam genommen worden, teilten die Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart und das Landeskriminalamt (LKA) erst gestern mit.

LKA-Ermittler und Spezialkräfte des Polizeipräsidiums Einsatz in Göppingen waren demnach auf Ersuchen der US-Behörden tätig geworden. Gegen die Frau liege ein Festnahmeersuchen der Vereinigten Staaten von Amerika vor, gaben die deutschen Stellen bekannt.

Die Tatverdächtige lebte nach Auskunft der Generalstaatsanwaltschaft erst seit November 2014 in Heilbronn. Nach Angaben des Landeskriminalamtes hat sie sich nicht gegen ihre Festnahme gewehrt. "Es ist alles reibungslos gelaufen", sagte LKA-Sprecher Horst Haug auf Anfrage, "es gab überhaupt keine Probleme."

Die US-Behörden wollen herausgefunden haben, dass die Frau von Mitte 2013 bis Anfang 2015 die terroristische Vereinigung Al-Kaida unterstützt hat. Ihr wird demnach vorgeworfen, Ausrüstung, Kleidung und Artikel für die Erste Hilfe zur Verfügung gestellt zu haben. Außerdem soll sie Geld gespendet und gesammelt haben. Diese mutmaßlichen Taten seien nicht in Deutschland begangen worden, sagte der LKA-Sprecher.

Die Frau war einem Amtsrichter vorgeführt worden, er hatte eine so genannte Festhalteanordnung erlassen. Auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft sei daraufhin ein Haftbefehl für die Auslieferung des Oberlandesgerichts Stuttgart ergangen. Nun muss das Bundesamt für Justiz entscheiden, ob die Frau tatsächlich in die USA gebracht wird. Solange bleibt sie im Gefängnis.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinderat genehmigt Ausbau von Steinbruch Vohenbronnen

Der Blaubeurer Gemeinderat hat grünes Licht für den großflächigen Ausbau des Steinbruchs Vohenbronnen der Firma Heidelberg cement gegeben. Für den Betrieb, der gegenwärtig rund 100 Millionen Euro investiert, ist die Erweiterung existentiell wichtig. Stadträte fordern Erdwall zum besseren Schutz der Sotzenhauser Einwohner. weiter lesen