FDP begrüßt "Extratopf" für Stuttgart 21

|

Die FDP im Landtag sieht den von SPD-Fraktionschef Claus Schmiedel vorgeschlagenen Sonder-Finanztopf für das Bahnprojekt Stuttgart 21 positiv. "Wir begrüßen die Einsicht, dass es für die gewünschten Verbesserungen am Flughafenbahnhof einen Extra-Finanzierungstopf braucht", sagte FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke und der Verkehrsexperte Jochen Haußmann am Dienstag in Stuttgart. Schmiedel müsse sich gegen die Grünen durchsetzen, die die Übernahme zusätzlicher Kosten bislang ablehnen. Die näher am Terminal liegende kundenfreundlichere Variante war das Ergebnis des so genannten Filderdialogs. "Entweder jetzt wird konstruktiv gehandelt, oder die Grünen sollen ihre Beteiligungsträume beenden", unterstrichen die FDP-Politiker.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

08.11.2012 01:07 Uhr

Die Bahn pokert – ihre krassen Planungsfehler am Flughafen sollen die Bürger bezahlen

Schutzgemeinschaft Filder: Die Bahn pokert – ihre krassen Planungsfehler am Flughafen sollen die Bürger bezahlen

"(...) Wer über zehn Jahre einen so miserablen Bahnhof plant wie die DB – siehe auch den riskanten Brandschutz im Tiefbahnhof und in den Tunneln – kann nicht damit rechnen, dass Land, Stadt und Region die Planungsmängel beseitigen und dafür die Steuergelder der Bürger nutzen, die an anderer Stelle dringend gebraucht werden.

Hinweis:
Die Schutzgemeinschaft Filder wird am 14. November eine Informationsveranstaltung zur „neuen“ S21- Filderproblematik in der Zehntscheuer in Echterdingen durchführen; unter anderem mit Egon Hopfenzitz, Leiter des Stuttgarter Hauptbahnhofs von 1981-1994."

http://www.bei-abriss-aufstand.de/2012/10/23/schutzgemeinschaft-filder-die-bahn-pokert-ihre-krassen-planungsfehler-am-flughafen-sollen-die-burger-bezahlen/

Antworten Kommentar melden

08.11.2012 00:55 Uhr

eine bodenlose Unverfrorenheit

Frank Distels Brief an Claus Schmiedel

"(...) Es ist von daher eine bodenlose Unverfrorenheit und geradezu eine Verhöhnung der beteiligten, engagierten Bürger, zu behaupten, der geänderte Flughafenbahnhof sei Ergebnis des Filderdialogs. (...)"

weiterlesen:
http://spd-mitglieder-gegen-s21.de/?page_id=3396
....

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: Der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen