Fassanstich zum Wasen-Start: Erste Maß für Kretschmann

|
Eine Frau trägt auf dem Cannstatter Wasen zehn Bierkrüge in den Händen. Foto: Marijan Murat/Archiv

00 Uhr das erste Fass anschlagen und die erste Maß auf Deutschlands zweitgrößtem Volksfest an Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) überreichen. 148 Schausteller, 125 Gastronomen und 59 Marktkaufleute sind diesmal dabei. Bis zum 9. Oktober erwarten sie wieder bis zu vier Millionen Besucher - beim Münchner Oktoberfest kommen in der Regel sechs Millionen. Das Bier kostet zwar diesmal auch im Schwäbischen mehr als zehn Euro pro Maß, man ist aber immer noch günstiger als auf der Wiesn in München.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

23.09.2016 21:44 Uhr

Kretschmann und das doppelte Lottchen

Schwänzt Kretschmann etwa die Bundesrat-Sitzung in Berlin?

Oder haben die ohne Prüfung einfach alle Tagesthemen abgenickt?

Oder hat Kretschmann ein Double?

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen