Explodierende Kosten bei Sanierung von Schauspielhaus

|

Der Neubau des Schauspielhauses in Karlsruhe könnte wesentlich teurer werden als bislang geplant. Aus den ursprünglich gedeckelten 125 Millionen Euro Baukosten könnten nach aktuellen Berechnungen bis zu 325 Millionen Euro werden, berichtet die „Stuttgarter Zeitung“ (Donnerstag). Der Stadtrat verlangt Aufklärung.

Die Preissteigerung beschäftigt danach auch die entscheidenden Gremien: Der Verwaltungsrat der Badischen Staatstheater trifft sich am 21. Juli zur Krisensitzung, und der Gemeinderat will die Teuerung bei seiner Sitzung am 25. Juli intensiv debattieren.

Im Sommer 2015 wurde das Wiener Architekturbüro Delugan Meissl mit dem Karlsruher Büro Wenzel + Wenzel dazu auserkoren, Detailpläne für das Theater auszuarbeiten. Demnach ist der ursprüngliche Kostenrahmen nicht zu halten. Aufgerufen wird laut Zeitung jetzt ein Preis von 270 bis 325 Millionen Euro für die Sanierung und die Erweiterung. Erstmals habe man jetzt eine „Gesamtbetrachtung der Kostenfaktoren“, hatte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) nach Bekanntwerden der neuen Zahlen wissen lassen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auf der Ulmer Bahnhofstraße prallen Welten aufeinander

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen