Eisbären Berlin gewinnen 5:3 in Schwenningen

|

Im ersten Drittel stand Eisbären-Keeper Petri Vehanen im Mittelpunkt. Die Berliner erlaubten den Gastgebern zahlreiche gefährliche Konterchancen, aber der Finne parierte mehrfach prächtig. Effizienter waren die Eisbären: In der 13. Minute nutzte Daniel Fischbuch eine ihrer wenigen Gelegenheiten zu seinem ersten Saisontor.

Im zweiten Drittel zeigten sich die Gäste dann in der Abwehr stabiler und blieben vor dem gegnerischen Tor effektiv: Spencer Machacek, Frank Hördler und Sven Ziegler bauten die Führung aus. Kurz danach waren auch die Gastgeber erfolgreich. Ulrich Maurer konnte Vehanen erstmals überwinden.

Barry Tallackson sorgte im Schlussabschnitt für den fünften Berliner Treffer, bevor die Schwenninger es noch einmal spannend machten. Simon Gysbers und Marc El-Sayed benötigten nicht einmal dreißig Sekunden für ihren Doppelschlag.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Anklage wegen sexuellen Missbrauch von Kindern endet mit Freispruch

Ein 24-jähriger Heidenheimer war wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt. Er wurde nun aber freigesprochen. weiter lesen