Stellenabbau bei GE: Gespräche der Einigungsstelle beginnen

|
Das Logo des Konzerns General Electric auf einer LKW Plane.  Foto: Tim Brakemeier/Archiv

Die Einigungsstelle für einen Interessensausgleich beim Elektrokonzern General Electric (GE) hat am Dienstag in Mannheim ihre Gespräche zum geplanten Stellenabbau an verschiedenen Standorten begonnen. Wasserstandsmeldungen während der Verhandlungen werde es nicht geben, sagte Reinhold Götz von der IG Metall Mannheim, der im neunköpfigen Gremium der Einigungsstelle sitzt. Die Gespräche, bei denen es auch um einen Sozialplan gehen soll, werden ihm zufolge am Mittwoch und in der kommenden Woche fortgesetzt. Mit Ergebnissen werde frühestens Ende Januar gerechnet, ergänzte der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Mannheim, Klaus Stein.

Am Ende der Gespräche soll eine Vereinbarung zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern stehen - oder ein Einigungsstellenspruch, wenn sich die Beteiligten nicht verständigen können. Allein am Mannheimer Standort stehen 1000 Stellen zur Disposition. In der von Ex-Arbeitsrichter Lothar Jordan moderierten Einigungsstelle sitzen vier Arbeitnehmer- und vier Arbeitgebervertreter.

Betriebsrat und Gewerkschaft hatten sich dafür ausgesprochen, dass eine Investorengruppe die von der Schließung bedrohten Betriebsteile übernimmt. Das GE-Management lehnte das ab.

Infos zum Thema Interessensausgleich und Sozialplan

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kollision nach Reifenplatzer - drei Verletzte

Auf der B19 zwischen Ulm-Böfingen und Lagenau gab es auf Höhe von Seligweiler einen schweren Unfall. Unfallursache wahr wohl ein geplatzter Reifen. weiter lesen