Länderübegreifende Razzia im Rockermilieu: auch im Südwesten

|

Die Polizei hat am Dienstag in fünf Bundesländern Räume der rockerähnlichen Gruppierung „Osmanen“ durchsucht. Darunter waren nach Angaben der Staatsanwaltschaft Darmstadt auch drei Objekte in Baden-Württemberg - zwei in Schopfheim (Landkreis Lörrach) und eins in Laufenburg (Landkreis Waldshut.

Bei der Aktion gegen die als türkisch-nationalistisch eingestufte Gruppe ging es um Geldwäsche, Urkundenfälschung, Erpressung und Drogenkriminalität, wie das Landeskriminalamt in Wiesbaden mitteilte. Insgesamt wurden am Morgen 17 Objekte in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen durchsucht.

Ziel sei es gewesen, Beweismittel wie beispielsweise Unterlagen, Schriftstücke und Datenträger sicherzustellen. Ermittelt wird gegen zehn Beschuldigte im Alter zwischen 29 und 56 Jahren sowie gegen zwei Firmen. Die Durchsuchung habe sich aus einer Razzia im November 2016 in dem Milieu ergeben. Damals waren in sechs Bundesländern rund 50 Räume durchsucht und zahlreiche Unterlagen, Geld, Waffen und Betäubungsmittel sichergestellt worden. Die „Offenbach Post“ hatte zuvor online über die Durchsuchungen berichtet.

Pressemitteilung

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bundestagswahl: CDU siegt trotz deutlichen Verlusten

Mit Ronja Kemmer (CDU), die das Direktmandat holte, und Hilde Mattheis (SPD), sind zwei Kandidaten sicher im nächsten Bundestag. Politneuling Alexander Kulitz (FDP) muss noch zittern. weiter lesen