Drei Kirchen geschändet: Bischof plant Sühneritus

|

Nach der Schändung dreier Kirchen im Raum Vöhringen (Landkreis Neu-Ulm) durch Graffiti bleibt eines der Gotteshäuser für einen Sühneritus auf unbestimmte Zeit geschlossen. Bischof Konrad Zdarsa werde diesen Ritus zu einem noch nicht bestimmten Termin vornehmen, teilte das Bistum Augsburg am Freitag mit. Dadurch werde dann die sakrale Würde des Raumes wieder hergestellt, erklärte ein Sprecher des Bischöflichen Ordinariates.

Die Polizei berichtete, dass die Serie von 13 Graffiti-Schmierereien geklärt werden konnte. Am Donnerstagabend wurde ein Verdächtiger vorübergehend festgenommen. Der 19-Jährige aus dem Kreis Neu-Ulm habe nach anfänglichem Leugnen die Taten zugegeben. In seiner Wohnung seien bei einer Durchsuchung Spraydosen gefunden worden, mit denen die Gebäude beschmiert worden seien. Der Sachschaden ist nach Angaben der Polizei erheblich, die Summe stehe aber noch nicht fest.

Mitteilung Bistum Augsburg

Polizeimitteilung zur Festnahme

Polizeimitteilung zur ersten Kirchenschändung - mit Fotos

Pfarreiengemeinschaft Vöhringen

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kripo-Beamter der Ulmer Polizei vor Gericht

Wegen Strafvereitelung und Unterschlagung von Geldbußen in zig Fällen muss sich ein Polizist vor der Justiz verantworten. Der Angeklagte bestreitet alles. weiter lesen