DJ BoBo beginnt Tour zum 25. Bühnenjubiläum

|

Nach zwei Jahren Pause hat der Schweizer Musiker DJ BoBo (49) seine neue Tournee gestartet. Das Auftaktkonzert am Freitagabend im Europa-Park in Rust bei Freiburg war mit rund 3000 Zuschauern nach Angaben der Veranstalter seit mehreren Wochen ausverkauft. Die Tournee mit dem Titel „Mystorial“ dauert bis Ende des Jahres. Geplant sind zunächst rund 30 Konzerte. Es ist die Tour zum 25. Bühnenjubiläum des Musikers.

Dieser ist einer der wenigen Künstler des sogenannten Eurodance-Phänomens der 1990er-Jahre, die noch Lieder schreiben und mit ihren Konzerten große Hallen füllen. Seinen ersten Hit hatte er 1992 mit „Somebody Dance With Me“. Es folgten weitere wie „There Is a Party“, „Let the Dream Come True“ oder „Love Is All Around“.

Die neue Tour führt ihn den Angaben zufolge durch Deutschland, die Schweiz und Österreich, durch Nord- und Osteuropa sowie nach Südamerika. Mit einem überdimensionalen Bühnenbild und Spezialeffekten zeichnen die Konzerte der Tour die Geschichte einer musikalischen und visuellen Zeitreise durch mehrere Jahrtausende.

DJ BoBo

Tour Mystorial

DJ BoBo auf Facebook

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Müllentsorgung: Anlieger fühlen sich überrumpelt

Die neue Regelung, dass Müllautos im Ulmer Stadtgebiet nicht mehr alle Haushalte  anfahren, sorgt für Diskussionsstoff. weiter lesen