Digitalradio landesweit auf Sendung

|

Sechs Programme des Südwestrundfunks und drei Programme privater Anbieter sind seit gestern mit Digitalradios zu empfangen. Damit können nach Angaben der Landesanstalt für Kommunikation (LfK) mit den neuen Geräten jetzt mehr als 20 digitale Sender in Baden-Württemberg empfangen werden. "Das digitale Programmangebot ist bunt und vielfältig und bietet für jeden Geschmack das Passende", sagte LfK-Präsident Thomas Langheinrich gestern in Stuttgart. "Digitalradio ist überall und jederzeit verfügbar, interaktiv und multimedial", so SWR-Hörfunkdirektor Bernhard Hermann.

Neben SWR 1, 2, 3 und 4 werden vom Südwestrundfunk auch "Das Ding" und SWR-Info digital ausgestrahlt. Mit "Big FM Worldbeats" und Live-Radio sind auch zwei neue private Angebote aus Baden-Württemberg an den Start gegangen, die über UKW nicht zu empfangen sind. Live-Radio wird in Kooperation der Sender Antenne 1, Radio Regenbogen und Radio 7 produziert und richtet sich als Event-Radio an die 20- bis 40-Jährigen.

Im Vergleich zum analogen UKW gebe es digital genügend Kapazität für neue Programme, erklärte Langheinrich. "Damit wird der Radiomarkt noch vielfältiger."Ebenfalls seit gestern digital zu empfangen ist das private Schwarzwaldradio. Der LfK-Präsident lobte den Pioniergeist der Gesellschafter der privaten Sender, die in eine neue Technik investierten.

Die neun digitalen Radio-Programme werden zunächst über elf Senderstandorte ausgestrahlt und sind auch im Auto etwa auf der A 8 fast durchgehend empfangbar. Damit können Hörer in allen Ballungszentren mit der Rheinschiene über Karlsruhe bis Freiburg, der Kurpfalz sowie der Regionen Stuttgart und Ulm die neuen Angebote hören. Immer vorausgesetzt, sie haben ein digitales Radiogerät. Versorgungslücken gibt es in der ersten Ausbaustufe vor allem im Schwarzwald, auf der Schwäbischen Alb und in der Bodenseeregion.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Polizei klärt Tötungsart auf

Zwei der Opfer in Eislingen sind an Schnittverletzungen an der Kehle gestorben, das dritte an einer Schussverletzung. weiter lesen