Defekt im Zug: Fahrgast schlägt Lokführer

|

In einem Regionalzug in Konstanz hat ein Fahrgast den Lokführer mit einem Faustschlag verletzt. Der unbekannte Schläger hatte sich nach Angaben der Bundespolizei vom Samstag zuvor mit dem 50-Jährigen gestritten, als sich die Türen der Bahn wegen eines technischen Defekts nicht öffnen ließen. Etwa 150 Reisende konnten den Zug nicht verlassen. Dem Lokführer gelang es demnach, den Defekt nach etwa 20 Minuten zu beheben. Was dann den Streit verursachte, war zunächst nicht klar - ebenso der Auslöser für den Defekt. Einem Wortwechsel folgte der Schlag ins Gesicht. Der Angreifer flüchtete, von ihm fehlte nach der Attacke am Freitagabend jede Spur. Der 50-Jährige musste in einer Klinik behandelt werden.

Mitteilung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bühler pachtet das Bootshaus

Marcus Bühler vom „Pfugmerzler“ steigt auf dem Restaurantschiff an der Donau ein. Er bringt auch neue Köche mit. weiter lesen