Countdown für nächste Feinstaubalarmsaison in Stuttgart

|
Messegeräte zur Luftmessung. Foto: Sebastian Gollnow  Foto: 

Winterzeit, Feinstaubzeit: Vom nächsten Wochenende an kann in der Landeshauptstadt Stuttgart bei extrem starker Luftverschmutzung wieder Feinstaubalarm ausgelöst werden. Autofahrer werden dann zum freiwilligen Umstieg auf Busse und Bahnen aufgerufen, Komfortkamine dürfen nicht angefeuert werden. Es ist bereits die dritte Alarmperiode in Stuttgart.

Laut Deutschem Städtetag gibt es das in keiner anderen Großstadt. Allerdings gebe es auch nirgendwo sonst noch Probleme mit dem gesundheitsschädlichen Feinstaub etwa aus Verkehr, Kaminen oder Industrieanlagen.

Stuttgart hat da wegen seiner Kessellage eine Sonderrolle. Doch auch bei der ganzjährigen Stickoxidbelastung vor allem durch Dieselmotoren liegt Stuttgart im Bundesvergleich stets unrühmlich weit vorn. Die Alarmperiode dauert bis Mitte April. Im Sommer ist zumindest die Feinstaubbelastung wetterbedingt deutlich schwächer.

Messtation Neckartor

Feinstaubalarm

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen