Container mit Chemikalie brennt: 17 Rettungskräfte verletzt

|

Durch den Brand eines mit einer Chemikalie gefüllten Containers nahe Freiburg sind 17 Rettungskräfte vorwiegend leicht verletzt worden. Bei ihnen kam es zu Reizungen der Atemwege und Augen, wie die Polizei in der Nacht zum Dienstag mitteilte. Zwei Feuerwehrleute wurden zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Container auf dem Gelände eines Unternehmens im baden-württembergischen Lörrach nahe der Schweizer Grenze hatte aus bislang ungeklärter Ursache am Montagnachmittag Feuer gefangen.

In dem Container befand sich der Polizei zufolge rund eine Tonne Natriumhydrosulfit. Durch die Löscharbeiten entstand ein übelriechendes Schwefeldioxidgemisch, das vom Wind in Wohngebiete getrieben wurde. Erste Ergebnisse von Messungen zeigten allerdings keine Gefahr für die Menschen in den umliegenden Gebieten auf.

Rund 100 Feuerwehrleute sowie 35 Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes waren an dem knapp zehn Stunden dauernden Einsatz beteiligt.

Mitteilung

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auf der Ulmer Bahnhofstraße prallen Welten aufeinander

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen