Christival-Fest: "Unser Land soll sich verändern"

Singen, lesen, beten, tanzen: Mehr als 9500 Menschen nehmen an diesem Wochenende an der sechsten Auflage des "Christivals" in Karlsruhe teil.

|
Mit bunter Brille zum Bibellesen: "Christival"-Teilnehmer in Karlsruhe.  Foto: 

Für Evi Stroppel gibt es gleich "mehrere Tausend Gründe" für die Organisation eines großen Kirchentages für Jugendliche: Denn 9500 Menschen aus ganz Deutschland sind beim diesjährigen "Christival" in der Messe Karlsruhe als Teilnehmer dabei. Knapp 3000 davon haben sich zur Auftaktveranstaltung in der Messehalle 3 versammelt. Dort lassen sie sich von Evi Stroppel durch den ersten "Wortwechsel" des langen Wochenendes begleiten. Unterstützung erhält die Moderatorin dabei von der neunköpfigen christlichen Popband DMMK aus Südbaden.

Die täglichen "Wortwechsel" in den vier Messehallen stehen unter dem "Christival"-Motto "Jesus versöhnt" und bilden jeden Morgen den Auftakt des Tagesprogramms. Die Teilnehmer sollen den Geist und die Botschaft des "Christivals" nach Möglichkeit in ihre Gemeinden und damit in die ganze Bundesrepublik hinaustragen, appelliert Julia Garschagen vom "Christival"-Vorstand bei einem weiteren "Wortwechsel" am ersten Tag der Großveranstaltung. "Unser Land soll sich verändern", sagt Garschagen - die 9500 Teilnehmer und 3500 Mitarbeiter des "Christivals" seien die Botschafter dieser Veränderung.

Während des Festivals gehen mehr als 500 Einzelveranstaltungen über die Bühne. Das Angebot reicht von morgendlichen Gottesdiensten bis zum Abtanzen und Feiern bei Live-Musik im Nachtprogramm. Heute gibt es mit einem Picknick im Karlsruher Schlossgarten noch einen besonderen Höhepunkt des Festivals. Die "Christival"-Teilnehmer werden von Karlsruher Bürgern sowie den Kirchengemeinden zu einem gemeinsamen Picknicken eingeladen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen