Carl-Laemmle-Produzentenpreis geht am Roland Emmerich

|
Der Regisseur Roland Emmerich. Foto: Etienne Laurent/Archiv

Der Produzent und Regisseur Roland Emmerich („Independence Day“, „The Day after Tomorrow“) wird mit dem ersten Laemmle-Preis der Allianz Deutscher Produzenten ausgezeichnet. Der nach dem schwäbischen Filmpionier und Hollywood-Gründervater Carl Laemmle (1867-1939) benannte Preis werde Emmerich für sein Lebenswerk verliehen, teilte die Produzentenallianz am Freitag in Berlin mit.

Der mit 40 000 Euro dotierte Preis wird zusammen mit der Stadt Laupheim (Kreis Biberach) verliehen, der Geburtsstadt Laemmles. Dort soll auch der Preis am 17. März bei einer Gala an Emmerich (61) verliehen werden. Der in Stuttgart geborene Hollywood-Star bekommt eine Laemmle-Skulptur in Form eines stilisierten Lämmchens, angefertigt in der Majolika Manufaktur in Karlsruhe.

Laemmle wurde vor 150 Jahren in Laupheim nahe Ulm geboren. Vor mehr als 100 Jahren gründete er die Universal-Studios in Los Angeles und verhalf Hollywood zu Weltruhm.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Weihnachtsmarkt eröffnet am Montag

Kürzer, größer, sicher: 26 Tage dreht sich ab Montag auf dem Ulmer Münsterplatz alles um Glühwein, Wurst und Co. Betonwände sollen vor Terror schützen. weiter lesen