Bürgerbeauftragter will für Transparenz bei Behörden sorgen

|
Volker Schindler. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv

Der neue Bürgerbeauftragte Volker Schindler will die Arbeit von Behörden transparenter machen. „Die Schwierigkeit für den Bürger ist ja, manchmal überhaupt die Gründe zu verstehen, warum eine Behörde zu einer bestimmten Entscheidung kommt. Hier kann der Bürgerbeauftragte natürlich helfend eingreifen“, sagte der 62-Jährige am Mittwoch dem Sender SWRinfo an seinem ersten Arbeitstag. In welche Richtung sich seine Arbeit entwickle, sei aber noch offen. „Das kann vom Bau- und Umweltrecht über Strafvollzug bis hin zu Polizei oder Wasserrecht die ganze Bandbreite umfassen. Das definiert der Bürger selbst, wo er ein Anliegen hat und was er an mich herantragen will.“

Der unabhängige Ombudsmann soll sich um Beschwerden über staatliche Stellen kümmern. Auf Vorschlag der Grünen hatte der Landtag im Dezember den früheren Aalener Vizepolizeipräsidenten in das Amt gewählt. Der 62-Jährige ist aus dem Polizeidienst ausgeschieden und pensioniert. Die gesetzliche Grundlage für die Tätigkeit eines Bürgerbeauftragten hatte der Landtag im Februar 2016 beschlossen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen