Großbrände verursachen Millionenschäden: Eine Tote

|
Ein Hallenkomplex in Heilbronn steht in Flammen. Foto: Marcel Bartenbach

Großfeuer haben Polizei und Feuerwehr am Wochenende auf Trab gehalten: Bei einem Brand in einem Hallenkomplex in Heilbronn am Sonntagabend entstand ein Schaden von mindestens drei Millionen Euro. Wie die Feuerwehr am Montag mitteilte, waren in der Mehrzweckhalle in erster Linie Autowerkstätten, Lagerräume und Büros untergebracht.

„Es haben aber wahrscheinlich auch Leute dort gewohnt“, sagte ein Feuerwehrkommandant. Es müsse noch geklärt werden, inwiefern es sich dabei um genehmigten Wohnraum handle. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Die Halle wurde durch die Flammen komplett zerstört. Warum das Gebäude Feuer fing, müssen die Ermittler noch herausfinden. Wegen der Einsturzgefahr kann zunächst niemand in die Halle.

In der Nacht zum Montag wurden Polizei und Feuerwehr erneut zu einem Einsatz gerufen. Beim Brand eines leerstehenden Wohnhauses im Landkreis Heilbronn entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 300 000 Euro. Ein vor dem dreistöckigen Gebäude in Bad Rappenau abgestelltes Unfallauto hatte Feuer gefangen und das Haus in Flammen gesetzt, wie die Polizei mitteilte. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Reutlingen ist am Sonntagvormittag eine 23 Jahre alte Bewohnerin ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte eine Nachbarin Rauch bemerkt und die Polizei gerufen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das Erdgeschoss des Wohnhauses bereits in Flammen, eine 23-jährige Bewohnerin konnte nur noch tot geborgen werden. Bislang ist unklar, warum das Feuer in dem Haus in der Nacht zum Sonntag ausbrach.

Ein Feuer in einem Sägewerk in der Nähe von Buchen im Neckar-Odenwald-Kreis hatte am Sonntagvormittag nach ersten Schätzungen einen Schaden von rund sieben Millionen Euro angerichtet. Die Haupthalle des Sägewerks brannte vollständig aus, verletzt wurde niemand.

Pressemitteilung Heilbronn

Pressemitteilung Reutlingen

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen