Bosch kommt bei seinem Umsatz mit Thermotechnik nicht voran

|

Die Bosch-Geschäfte mit Heizkesseln, Kühlsystemen und anderer Thermotechnik stagnieren. Mit solchen Produkten habe man im vergangenen Jahr wie schon 2015 einen Umsatz von 3,3 Milliarden Euro gemacht, teilte Bosch Thermotechnik am Dienstag in Wetzlar mit. Damit liegt die Sparte unter dem Umsatzplus des Gesamtkonzerns, der um 3,5 Prozent wuchs. Grund für die unterdurchschnittliche Entwicklung sind demnach vor allem negative Effekte von Wechselkursen, etwa der Kursverfall des britischen Pfunds. Diese herausgerechnet hätte Bosch Thermotechnik seine Erlöse um 3,1 Prozent gesteigert. Vor allem Heizungen, die über das Internet steuerbar sind, waren zuletzt gefragt. Insgesamt machte der Bosch-Konzern im vergangenen Jahr 73,1 Milliarden Euro Umsatz.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drei Millionen Euro für neue SSV-Duschen

Nach heftiger Debatte über die Sporförderung hat der Rat die Sanierung des Baus an der Gänswiese einstimmig durchgewunken. weiter lesen