Bosbach hält Grün-Schwarz in Stuttgart für riskant

|

"Aber meine Begeisterung für ein solches Modell hält sich in Grenzen, weil dann die Gefahr besteht, dass die CDU dort in der Koalition mit den Grünen als stärkerer Partner genauso marginalisiert wird wie aktuell die SPD."

Die hohen AfD-Ergebnisse bei den Landtagswahl in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt sind aus Bosbachs Sicht nicht verwunderlich. "Ein großer Teil der Gesellschaft findet sich mit den Sorgen, mit den Anliegen im Parlament überhaupt nicht wieder, weil das dort gar nicht zum Ausdruck kommt." Dann dürfe man sich nicht wundern, wenn viele zur AfD gingen.

Mit Blick auf diese abgewanderten Wähler sagte Bosbach: "Ich gebe keinen einzigen verloren." Nach seiner Überzeugung habe ein großer Teil der Menschen die rechtskonservative AfD nicht wegen, sondern trotz ihres Programms gewählt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmerin berichtet aus Barcelona: „Es ist so schrecklich“

Die Ulmer Künstlerin Cecilia Espejo hält sich derzeit in der Nähe von Barcelona auf. Nach dem schrecklichen Terroranschlag berichtet sie von ihren Eindrücken. weiter lesen