Bombe nach zehn Minuten entschärft

Routiniert ist in Kornwestheim eine Bombenentschärfung über die Bühne gegangen. Vorsichtshalber waren Gebäude um den Fundort geräumt worden.

|
Peer Müller(links) und Jürgen Göb vom Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärften die 125 Kilogramm schwere Bombe in Kornwestheim . Foto: Martin Kalb

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst war gestern im Industriegebiet Nord in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) im Einsatz. Bei Aushubarbeiten hatte ein Baggerfahrer am Montagmorgen eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ausgegraben. Eine 125-Kilogramm-Bombe britischer Herkunft, wie die Kampfmittelbeseitiger schnell feststellen konnten.

Zum Entschärfen der Bombe wurde in einem Umkreis von 250 Meter alle Gebäude geräumt. Der Verkehr im Industriegebiet wurde örtlich umgeleitet. Rund 160 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten waren im Einsatz. 17 Objekte wurden nach Polizeiangaben evakuiert, vorwiegend Industriegebäude, aber auch eine städtische Notunterkunft und ein kleineres Asylantenheim. Die Anwohner kamen in der Stadthalle Ost unter, betreut und versorgt von Mitarbeitern der Rettungsdienste.

Einige Firmen mussten vor der Evakuierung den Produktionsbetrieb kontrolliert herunterfahren, was nach Angaben der Polizei zu Verzögerungen führte. Um 14.45 Uhr konnten die Entschärfer beginnen. Zunächst waren Komplikationen befürchtet worden, weil der Zünder der Bombe abgebrochen und damit schlecht anzugreifen war. Dennoch lief die Entschärfung problemlos ab. Bereits um 14.55 Uhr konnten alle Sperrungen und Evakuierungsmaßnahmen beendet werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Laster reißt Ampeln am Bahnhof um - Straßenbahn steht still

Ein Lkw hat in der Friedrich-Ebert-Straße eine Ampel umgerissen. Die Straße ist auf Höhe des Bahnhofs gesperrt. Straßenbahn und Busse haben massive Verspätung. weiter lesen