Biberach will Hochwasser-Betroffenen Soforthilfen zahlen

|

(parteilos) am Freitag in einem Schreiben an die Einwohner mit. "Sind nur Kellerräume betroffen, erhalten Sie einen Zuschuss von 300 Euro." Die Soforthilfen seien vor allem für die Beschaffung von zwingend notwendigen Alltags- und Einrichtungsgegenstände vorgesehen.

Das Innenministerium hatte den Biberachern erst kürzlich eine Absage für Zuschüsse erteilt- Die Soforthilfe von maximal 2500 Euro pro Haushalt werde nur bei einem Schadensereignis von landesweitem Ausmaß mit Gesamtschäden von mehr als 50 Millionen Euro gezahlt, sagte ein Sprecher Ende Juni. Nach dem dramatischen Starkregen Ende Mai mit vier Toten war Baden-Württemberg knapp vier Wochen später erneut von Unwettern heimgesucht worden. Viele Menschen in der Region Biberach erlitten zum wiederholten Mal Schäden an ihren Wohnungen und Häusern.

Der Landkreis Biberach hat unterdessen Sonderschichten bei der Sperrmüllabfuhr eingerichtet. Das sei bereits nach dem ersten Hochwasser geschehen, sagte ein Sprecher und bestätigte einen SWR-Bericht. Damals seien rund 450 Tonnen Müll zusammengekommen. "Mit einer solchen Menge rechnen wir jetzt wieder."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auf der Ulmer Bahnhofstraße prallen Welten aufeinander

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen