Baden-Württembergs Filmschau startet mit Weltpremiere

|
Das Plakat zur 23. Filmschau Baden-Württemberg hängt in Stuttgart. Foto: Bernd Weissbrod  Foto: 

Regisseure, Schauspieler und Produzenten kommen am Mittwoch zur Filmschau in Stuttgart zusammen - und alle haben einen Bezug zum Südwesten. Die Filmschau ist eine Leistungsschau der Branche in Baden-Württemberg. Bei dem fünftägigen Festival werden 85 aktuelle Produktionen aus dem Ländle gezeigt.

Der in Stuttgart geborene Hollywoodregisseur und Drehbuchautor Robert Schwentke etwa wird mit dem Ehrenfilmpreis ausgezeichnet. Bekannt wurde er mit Streifen wie „R.E.D.“, „Flightplan - Ohne jede Spur“ oder „Die Frau des Zeitreisenden“. Erste Filmerfahrungen machte er, als er mit zehn Jahren im Keller des Elternhauses die Super-8-Kamera des Großvaters entdeckte, hieß es. Schwentke bekommt den Ehrenpreis am Abschlusstag (3.12.).

Vorher gibt es unter anderem schwäbische Mundart fürs Kino: Zum Start der 23. Filmschau Baden-Württemberg am Mittwoch feiert die neue Langfassung der Komödienreihe „Laible und Frisch“ ihre Weltpremiere. Am Mittwoch wird die Bäckersaga aus dem fiktiven Schafferdingen auf der Schwäbischen Alb unter dem Titel „Laible und Frisch - Do goht dr Doig“ erstmals im Kinoformat gezeigt.

Filmschau BW

Webseite "Laible und Frisch"

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stellenabbau: Bittere Pille für Ratiopharm

Der Mutterkonzern Teva streicht weltweit 14.000 Stellen. Es bleibt vorerst offen, inwieweit Ulm betroffen ist. weiter lesen