Autoreifen-Hersteller erhöhen die Preise

|

Autoreifen werden teurer. Firmen wie Continental, Pirelli, Goodyear und Hankook teilten mit, ihre Preise erhöhen zu wollen oder dies schon getan zu haben. Sie begründeten dies mit gestiegenen Rohstoffkosten vor allem für Kautschuk. Aus Expertensicht betrifft die Erhöhung um bis zu neun Prozent die ganze Branche, weil sich kein Unternehmen dem Kostendruck am Rohstoffmarkt entziehen kann. Es gehe um alle Arten von Reifen - ob für Sommer oder Winter, für Pkw oder Lastwagen. Conti sprach von einer „erheblichen zusätzlichen Kostenbelastung, die wir derzeit für das laufende Jahr 2017 in einer Größenordnung von 500 Millionen Euro erwarten“.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das erste Mal Schwörmontag: Ein neuer Blick auf den Ulmer Stadtfeiertag

SWP-Lokalchef Harald John lebt seit acht Monaten in Ulm. Im Schwörhaus und auf der Donau verfolgt er erstmals, wie die Ernsthaftigkeit des Vormittags in den Spaß beim Nabada übergeht. weiter lesen