Autoclub: Betonwälle bieten mehr Schutz

|

Mit einem Schutzwall aus Beton wäre der schwere Unfall auf der A 6 bei Öhringen (Hohenlohekreis) nach Einschätzung des Auto Clubs Europa (ACE) womöglich glimpflicher ausgegangen. Besser als eine Doppelleitplanke aus Metall sei ein Betonwall, sagte ACE-Sprecher Rainer Hillgärtner gestern in Stuttgart. Im Idealfall sei dieser mit einem Hochbeet verstärkt. Gegebenenfalls müssten an der Stelle Baumaßnahmen ergriffen werden, sagte Hillgärtner. "Überall dort, wo Autobahnen neu gebaut werden, überall dort, wo grundsaniert wird, sind die Baubehörden darauf bedacht, den optimierten passiven Schutz zu leisten." Ein Betonwall wäre "ein Mittel, um zumindest die Unfallfolgen zu mindern", sagte Hillgärtner. Absoluten Schutz biete er aber nicht. lsw

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dieb bedankt sich für Beute

Ein unbekannter Dieb hat aus einem unverschlossenen Auto in Ellwangen teure Sportkleidung gestohlen und sich dafür per Brief bedankt. weiter lesen