Auto brennt nach Unfall völlig aus: Fahrerin verletzt

|

Ein unachtsamer Fahrstreifenwechsel eines Kleintransporterfahrers hat am Montag auf der A8 Stuttgart-München bei Stuttgart zu einem Verkehrsunfall geführt. Dabei brannte ein Auto völlig aus, die 54-jährige Fahrerin kam aber nach Auskunft der Polizei mit leichten Verletzungen davon. Sie war auf dem mittleren von drei Fahrstreifen in Richtung München unterwegs, als der rechts fahrende Transporter nach links wechseln wollte. Die 54-Jährige wich nach links aus, geriet dabei ins Schleudern und prallte gegen die Betonleitwand. Ihr Wagen geriet auf die rechte Seite, rutschte rund 50 Meter weiter und fing Feuer.

Ersthelfer bargen die Frau aus ihrem Wagen und brachten sie ins Krankenhaus. Der Fahrer des weißen Kleintransporters setzte unterdessen seine Fahrt in Richtung München fort.

PM

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schwörsamstagsspiel: Spatzen schlagen sich wacker gegen den FCA

Der SSV Ulm 1846 Fußball schlug sich eine Woche vor dem Start der Regionalliga in seinem letzten Testspiel gegen Bundesligist FC Augsburg beim 2:3 sehr wacker. weiter lesen