Ausgleich für besondere Belastungen der Lehrer

|

Vom 58. Lebensjahr an wird bei Lehrern in Baden-Württemberg die Arbeitszeit reduziert: Sie müssen eine Stunde pro Woche weniger unterrichten. Ab dem 60. Lebensjahr wird das Deputat sogar um zwei Stunden reduziert.

Für Gymnasiallehrer bedeutet das beispielsweise eine Reduzierung von 25 auf 24 beziehungsweise ab dem 60. Lebensjahr 23 Wochenstunden. Die Reduzierung ist in vielen Bundesländern üblich soll den besonderen Belastungen des Lehrerberufs Rechnung tragen.

Schon einmal war die Altersermäßigung das Ziel von Sparmaßnahmen: Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) rang den Beamten 2008 eine Heraufsetzung des Alters ab. Bis dahin begann die Altersermäßigung bereits im Alter von 55 Jahren.

Eigentlich wollte Oettinger die Ermäßigung komplett streichen, am Ende kam in Verhandlungen mit Lehrergewerkschaften die jetzige Regelung heraus. dpa/eb

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen