Angriffe mit Messern und Baseballschlägern

|

Die gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen rockerähnlichen Gruppen reißen nicht ab: Bei Auseinandersetzungen unter so genannten "Straßengangs" in Stuttgart und Ludwigsburg sind in der Nacht zum Donnerstag mehrere Menschen teils sehr schwer verletzt worden. Ein 41-Jähriger zog sich laut Polizei lebensbedrohliche Schlag- und Stichverletzungen zu, als er und ein 32-Jähriger in Ludwigsburg von rund 20 Männern einer verfeindeten Straßengang angegriffen wurden.

Die beiden wurden mit Baseballschlägern und Messern angegriffen. Der 32-Jährige musste ebenfalls mit Verletzungen ins Krankenhaus. Die 20 Männer waren offenbar nach Ludwigsburg gekommen, nachdem drei Stunden vorher ein 25 Jahre altes Mitglied ihrer Gang in Stuttgart von Angreifern angegangen, schwer verletzt und hier in eine Klinik gebracht worden war. Der 25-jährige ist laut Polizei Mitglied einer Gruppierung, die von kurdischstämmigen Personen dominiert werde; die Kontrahenten seien Mitglieder in einer "nationaltürkischen Gruppierung". Die Kriminalpolizei hat sowohl in Stuttgart als auch in Ludwigsburg (mit Sitz bei der Kriminalpolizeidirektion Böblingen) Ermittlungsgruppen eingerichtet, die die weiteren Ermittlungen in enger Abstimmung führen werden. Außerdem suchen die Ermittler nach Zeugen der Vorfälle.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gasunfall bei Zeiss: Sechs Mitarbeiter im Krankenhaus

Am Montagabend gab es einen Gasunfall bei der Firma Zeiss in Oberkochen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. weiter lesen