Amtsinhaber Martin Wolff bleibt OB in Bretten

|

Ganze zwei Stimmen haben die Wahl des Oberbürgermeisters von Bretten entschieden: Amtsinhaber Martin Wolff (parteilos) kam bei der Neuwahl am Sonntag nach dem vorläufigen Ergebnis auf 4151 Stimmen (35,99 Prozent) und bleibt damit weitere acht Jahre Rathauschef in der 29 500 Einwohner großen Melanchthonstadt im Landkreis Karlsruhe. Der CDU-Stadtrat Aaron Treut, zugleich Ortsvorsteher im Brettener Stadtteil Ruit, musste sich mit 4149 Stimmen (35,98 Prozent) denkbar knapp geschlagen geben. Der dritte Bewerber Andreas Leiling erhielt nach Angaben der Stadt 3228 Stimmen (27,99 Prozent).

Die Wahlbeteiligung lag bei 50,6 Prozent und damit höher als beim ersten Wahlgang (49,7 Prozent). Vor drei Wochen hatte der 60 Jahre alte Wolff mit 36,7 Prozent die notwendige absolute Mehrheit verfehlt. Treut war auf 32,6 Prozent, Leiling auf 27,2 Prozent der Stimmen gekommen.

Die Auszählung der Stimmen verlief diesmal spannend: Zunächst lag Wolff in Führung, nach 27 von 30 Wahlbezirken hatte Treut zehn Stimmen Vorsprung. Am Ende gaben zwei Stimmen den Ausschlag. 47 abgegebene Stimmen wurde als ungültig bewertet. Das endgültige amtliche Ergebnis soll am Montag bekannt gegeben werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auch in Neu-Ulm Tempo 30 in der Nacht

Der Lärmaktionsplan macht es möglich: Im nächsten Jahr gibt es in der Neu-Ulmer Innenstadt von 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30. weiter lesen