AfD-Mann aus Lea abgezogen

Ein Bundeswehr-Reservist ist wegen umstrittener Äußerungen aus dem zentralen Flüchtlings-Registrierungszentrum in der Landeserstaufnahme Heidelberg abgezogen worden.

|

Er hatte als AfD-Kandidat einem Schusswaffengebrauch an deutschen Grenzen zugestimmt. Das Landeskommando versetzte ihn in den Innendienst, erklärte ein Sprecher am Dienstag. Als AfD-Kandidat im Wahlkreis Kirchheim hatte er Parteichefin Frauke Petry zugestimmt, die befürwortet hatte, Flüchtlinge notfalls mit Waffengewalt am Grenzübertritt zu hindern. Den "Stuttgarter Nachrichten" sagte er: "Dem Flüchtling ist es doch egal, an welcher Grenze, an der griechischen oder an der deutschen, er stirbt."

Als Reaktion hat die Bundeswehr den Mann abgezogen. Heute wird entschieden, ob er an die Arbeit zurückkehren kann. "Es sieht gerade aber nicht so aus", sagte der Bundeswehrsprecher.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-