AfD-Landeschef: Parteiführung ausgeglichen zusammensetzen

|

AfD-Landeschef Ralf Özkara hofft bei der Neuwahl des Bundesparteivorstandes auf eine ausgeglichene Berücksichtigung der beiden Parteiströmungen. Man bringe in die AfD nur Ordnung und Frieden, wenn sowohl die liberalkonservative als auch die nationalkonservative Richtung angemessen vertreten seien, sagte Özkara der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

Özkara geht davon aus, dass der aus Baden-Württemberg stammende Jörg Meuthen für eine Wiederwahl als Bundesvorsitzender gesetzt ist. „Professor Meuthen ist unser bestes Pferd im Stall“, sagte Özkara. „Er hat das Zeug, diese Partei zu einen und sie auch stark zu führen. Mir fällt kein anderer ein, der ihn ersetzen könnte an dieser Stelle.“ Meuthen führt die AfD allein, seitdem Co-Parteichefin Frauke Petry kurz nach der Bundestagswahl aus der Partei ausgetreten war. Beim Parteitag an diesem Wochenende in Hannover wird die vakante Führungsposition wohl neu besetzt.

Der sachsen-anhaltinische Landesvorsitzende André Poggenburg stellt die Doppelspitze der Partei infrage. Er hat einen Antrag eingereicht, nach dem ein alleiniger Parteichef möglich wäre. Özkara sagte, auch er sei grundsätzlich für eine Einzelspitze, weil Doppelspitzen oft nicht gut funktionierten. Er bezog sich insbesondere auf das schwierige Verhältnis, das zwischen Petry und Meuthen bestand.

Die Alternative für Deutschland (AfD) war bei der Bundestagswahl mit 12,6 Prozent als drittstärkste Kraft ins Parlament eingezogen. In Baden-Württemberg holte sie 12,2 Prozent der Zweitstimmen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-