AfD-Fraktion: Wiedereintritt Gedeons derzeit kein Thema

|

Ein Wiedereintritt des wegen antisemitischer Schriften in Ungnade gefallenen Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon in die AfD-Fraktion steht derzeit nicht zur Debatte. Es liege aktuell kein Antrag Gedeons vor, erklärten die Abgeordneten Rainer Podeswa und Emil Sänze am Montag in Stuttgart. „Deshalb müssen wir uns auch mit dem Thema nicht auseinandersetzen“, sagte Sänze. Und Podeswa ergänzte: Solange das offizielle Parteiausschlussverfahren gegen Gedeon nicht entschieden sei, brauche er auch keinen Antrag zu stellen. Nichtsdestotrotz gehe er aber davon aus, dass Gedeon nicht ausgeschlossen werde, sagte Podeswa. Dann stelle sich die Frage neu.

Sänze sagte: „Was hier in der Öffentlichkeit entsteht, ist eine gigantische Vorverurteilung eines Menschen, ohne dass er das Recht hat, sich zu verteidigen.“ Auf Antrag von Gedeon werde sich der Bundesparteitag der AfD Anfang Dezember in Hannover mit dem Thema befassen. Die Partei solle grundsätzlich ihre Einstellung zum Umgang mit Antisemitismus klären, sagte Sänze. „Wenn nicht er, wer dann?“, solle in der AfD diesen Antrag stellen, fragte Sänze. Deshalb hätten sie seinen Antrag unterzeichnet, bestätigten Sänze und Podeswa.

Welchen Einfluss der Wechsel an der Fraktionsspitze von Jörg Meuthen zu Bernd Gögel und der Abschied Meuthens auf die Rückkehr Gedeons hat, vermochten Sänze und Podeswa nicht einzuschätzen.

Heinrich Fiechtner

AfD-Landtagsfraktion

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen