Ärger über Schneeballwurf: Mann zerrt Kind in Transporter

|

Wohl aus Ärger über einen Schneeball, der die Windschutzscheibe traf, soll ein Mann einen 13-Jährigen in seinen Transporter gezerrt und dort geschlagen haben. Der Junge hatte sich mit zwei Freunden im Ludwigsburger Ortsteil Oßweil am Donnerstagnachmittag eine Schneeballschlacht geliefert, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein Ball traf den vorbeifahrenden Transporter. Der 32-jährige Fahrer hielt in einer Hofeinfahrt an, kam auf die Kinder zu und packte sich einen der Jungen. Er zerrte ihn zu seinem Transporter und stieß ihn hinein, dann fuhr er los.

Nach kurzer Fahrt konnte sich der Junge in einem nahegelegenen Industriegebiet befreien und zu Anwohnern laufen. Der Fahrer wurde von einer Polizeistreife in einer Nachbarstraße aufgegriffen. Die Polizei ermittelt nun gegen den 32-Jährigen wegen des Verdachts auf Freiheitsberaubung und Körperverletzung.

Mitteilung der Polizei

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmerin berichtet aus Barcelona: „Es ist so schrecklich“

Die Ulmer Künstlerin Cecilia Espejo hält sich derzeit in der Nähe von Barcelona auf. Nach dem schrecklichen Terroranschlag berichtet sie von ihren Eindrücken. weiter lesen