Adler Mannheim legen im Viertelfinal-Duell mit Berlin vor

|
Mannheims Top-Torjäger Chad Kolarik spielt den Puck. Foto: Uwe Anspach/Archiv

Titelkandidat Adler Mannheim ist im Viertelfinal-Duell mit den Eisbären Berlin wieder in Führung gegangen. Der Hauptrundenzweite der Deutschen Eishockey Liga setzte sich am Sonntag verdient mit 3:2 (2:1, 1:0, 0:1) durch und liegt damit in der Serie 2:1 vorn. Vier Siege sind für den Einzug in das Halbfinale um die deutsche Meisterschaft notwendig.

Nach zwei intensiven Dritteln führten die Mannheimer zwischenzeitlich mit 3:1, dann machte es Eisbären-Stürmer Florian Busch mit dem Anschlusstreffer knapp sieben Minuten vor Schluss noch einmal spannend. Die Adler brachten den Vorsprung aber über die Zeit. Vor 13 600 Zuschauern trafen zuvor Nationalspieler Brent Raedeke (6.), Adler-Toptorjäger Chad Kolarik (19.) und Luke Adam (28.) für die Gastgeber. Für die Berliner von Trainer Uwe Krupp erzielte Louis-Marc Aubry mit einem feinen Solo das zwischenzeitliche 1:1 (12.).

Am Mittwoch stehen sich beide Mannschaften in Berlin zum vierten Mal gegenüber. Bislang hat jeweils die Heimmannschaft gewonnen.

Eisbären-Kader

Statistik Mannheim - Berlin

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen