Abschied vom Amt

|

Der 13. März 2016 war ein rabenschwarzer Tag für Sozialdemokraten in Baden-Württemberg: Nach fünf Jahren in der Regierung mit den Grünen landete die SPD bei nur noch 12,7 Prozent - so schlecht haben die Sozialdemokraten noch nie abgeschnitten im Südwesten. Auch das einzige Direktmandat der Genossen in Mannheim war nach der Landtagswahl weg. Von den 143 Abgeordneten des neuen Stuttgarter Landtags, der nächsten Monat den neuen Ministerpräsidenten wählen wird, gehören der SPD nur noch 19 an.

Bei der Wahl 2011 hatte die Partei noch 35 Mandate geholt - und war auch nur einen guten Prozentpunkt hinter den Grünen gelegen, mit denen sie dann regierte. Eine erneute Regierungsbeteiligung war für die SPD nun schnell erledigt: Gegen eine "Deutschlandkoalition" mit CDU und FDP sprach sich der SPD-Landesvorstand aus, gegen Grün-Rot-Gelb votierte die Südwest-FDP. Jetzt müssen sich die Sozialdemokraten mal wieder mit den harten Oppositionsbänken anfreunden.

Die Wahlschlappe hat auch den bisherigen SPD-Fraktionsvorsitzenden Claus Schmiedel ums Mandat gebracht. Sozialministerin Katrin Altpeter verlor ihr Mandat, Bundesratsminister Peter Friedrich ging leer aus. Integrationsministerin Bilkay Öney hatte sich nicht um eines beworben. Auch sie muss sich von ihren Ministeriumsmitarbeitern verabschieden. Als Minister oder als Fraktionsvorsitzender haben Altpeter, Öney, Friedrich und Schmiedel fünf Jahre an entscheidenden Stellen die Landespolitik mitbestimmt. Nun steht das SPD-Quartett ohne Job da. Wir haben sie gefragt: Wie gehen die Vollblut-Politiker mit der Abwahl und dem Verlust ihrer Ämter um? Was sind ihre Perspektiven?

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg

Alle fünf Jahre wählen die Menschen in Baden-Württemberg den Landtag. Am 13. März 2016 ist es wieder soweit. Grund genug für eine gründliche Bestandsaufnahme: Wie geht es dem Land? Welche Probleme müssen gelöst werden? Hier geht es zum multimedialen Reportageprojekt.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Straßenarbeiten: Ab Ende September fünf Wochen Vollsperrung

An der L 1239 zwischen Dornstadt und Bollingen haben die Arbeiten begonnen. Von Ende September bedeutet das: fünf Wochen lang Vollsperrung. weiter lesen