Pfahlbaumuseum am Bodensee startet in die neue Saison

|
Die steinzeitlichen Häusernachbildungen des Pfahlbau-Museums stehen am 15.03.2017 vor Unteruhldingen-Mühlhofen (Baden-Württemberg) im und am Ufer des Bodensees.  Foto: 

2000 Bund Schilf brauchten die Handwerker für die Erneuerung des Dachs des größten Gebäudes, jetzt sind die Pfahlbauten am Bodensee bereit für die Besucher. In den kommenden Monaten seien die Museumsdörfer auf über 4000 Pfählen wieder jeden Tag geöffnet, sagte eine Sprecherin. Während des Winters war die Öffnungszeit eingeschränkt gewesen, Besucher konnten die Pfahlbauten nur an Werktagen besuchen. Das Museum in Uhldingen-Mühlhofen (Bodenseekreis) ist das größte und älteste Freilichtmuseum seiner Art in Europa. Die nachgebaute Siedlung aus der Stein- und Bronzezeit umfasst 23 Gebäude. 2016 kamen rund 300.900 Besucher und damit sogar 10 Prozent mehr als im Vorjahr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tourismus im Alb-Donau-Kreis: Mischung aus Traumtouren und Welterbe

Der Deutsche Wanderverband hat vier Premiumwege im Alb-Donau-Kreis ausgezeichnet. Das Siegel ist begehrt: Das Angebot wird überregional beworben. weiter lesen