„Mut zur Lüge“: Filmwinter-Festival mit 90 Experimente

|

„Mut zur Lüge“ haben die Macher des Stuttgarter Filmwinters nächste Woche schon bei der Einladung: Das 300. Filmwinter-Festival stehe im Zeichen der guten Lüge, schreiben sie. Tatsächlich lädt das Experimental-Festival vom 18. bis 22. Januar erst zu seiner 30. Auflage ein. Es sei an der Zeit, die Lüge zurückzuerobern für die Fantasie, die Kunst und die Träume, sagen sie. Folglich behaupten die Organisatoren selbstbewusst: „Wir haben die besseren Lügen“. Für den Wettbewerb wählte die Vorjury aus 1600 Einsendungen 90 Arbeiten aus, die sich um fünf Preise in Höhe von insgesamt 9000 Euro bemühen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm sowie zahlreiche Kinder- und Jugendveranstaltungen bereichern das Festival.

Filmwinter

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bootsabstimmung: Fan-Attack gewinnt zum vierten Mal in Folge

Die Basketball-Fans von Fan-Attack-Ulm gewinnen zum vierten Mal in Folge den Kübeles-Pokal. weiter lesen