Ulm/Neu-Ulm:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
14°C/3°C

Spargelstechen im Schnee: Erste Kilos zum Liebhaberpreis

Auf dem Spargelhof Gehrer in Durmersheim bei Rastatt ist am Montag bei leichtem Schneeregen der erste badische Spargel gestochen worden. "Die Ausbeute war mit 30 bis 40 Kilogramm aber sehr gering", sagte Franziska Gehrer.

"Ohne Sonne geht es eben nicht, trotz Foliendach." Vor Ostern werde es kein nennenswertes Angebot des erlesenen Gemüses geben, erklärte auch der Geschäftsführer der Obst- und Gemüse-Absatzgenossenschaft Nordbaden, Hans Lehar. "Die Natur lässt sich eben nicht überlisten." Wer jetzt Spargel auf dem Teller wolle, müsse tief in die Tasche greifen. Lehar rechnet mit 20 Euro pro Kilo. "Das ist ein echter Liebhaberpreis."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Katzen-Filmstars in Los Angeles

Menschliche Stars gibt es in der US-Filmmetropole oft zu sehen. Hier in der Nähe von Hollywood zeigen sich beim Katzenfilmfestival jedoch tierische Darsteller ihren Fans. Viele von ihnen sind durchs Internet bekannt geworden. mehr

Meister der schnellsten Wanne

Die Wanne wird zum Rennboot: Bei der ersten Europameisterschaft im Badewannenrennen am Wochenende in Wolfsburg drängeln sich rund 80 Teams im Hallenbad und warten auf ihren Auftritt. Ein Team besteht jeweils aus einem Wannenkapitän und einem Matrosen.

Die Wanne wird zum Rennboot: Bei der ersten Europameisterschaft im Badewannenrennen am Wochenende in Wolfsburg drängeln sich rund 80 Teams im Hallenbad und warten auf ihren Auftritt. mehr

Agentur liefert perfekte Alibis

Stefan Eiben, Firmengründer einer Alibi-Agentur, unterhält sich an der Weser in Bremen mit einem ehemaligen Kunden und jetzigen Mitarbeiter der anonym bleiben möchte. Eiben verschafft seinen Kunden fingierte Alibis.

Stefan Eiben verdient mit Lügen sein Geld: Er verschafft seinen Kunden fingierte Alibis. Der Bremer Unternehmer ermöglicht ihnen dadurch auch diskrete Affären – aber meistens haben die Auftraggeber ganz andere Schwierigkeiten. mehr