44-Jähriger soll Mann von Brücke gestoßen haben

|

Der 44-Jährige war der Polizei demnach bereits bekannt, bislang aber nicht wegen schwerer Straftaten aufgefallen. Er soll vor gut einer Woche einen auf der Begrenzungsmauer einer Brücke sitzenden 30-Jährigen in die Tiefe gestoßen haben. Das Opfer wurde schwer verletzt.

Der Tatverdächtige habe tödliche Verletzungen des 30-Jährigen zumindest billigend in Kauf genommen, hieß es bei den Beamten weiter. Gegen ihn sei Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erlassen worden. Er sitze in Untersuchungshaft.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Terror in Spanien: Polizei tötet mutmaßliche Terroristen in Cambrils

Nach dem Anschlag in Barcelona hat die Polizei fünf mutmaßliche Terroristen in dem Badeort Cambrils erschossen und damit wohl Schlimmeres verhindert. Die aktuelle Entwicklung in unserem Live-Blog. weiter lesen