2:3 gegen Nürnberg: Heidenheim rutscht ab

|
Heidenheims Trainer Frank Schmidt feuerte seine Elf vergeblich an. Foto: Stefan Puchner

Der 1. FC Heidenheim hat den Anschluss an die Aufstiegsplätze in der 2. Fußball-Bundesliga verloren. Dem 1. FC Nürnberg unterlag die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt am Samstag 2:3 (1:1). Die Tore von Tim Kleindienst (41. Minute) und John Verhoek waren zu wenig (90.+2). Früh war Heidenheim durch den Treffer von Abdelhamid Sabiri in Rückstand geraten (4. Minute). Patrick Kammerbauer (68.) und erneut Sabiri (79.) sorgten für die zweite Heidenheimer Niederlage in der Rückrunde. Der FCH rutschte auf den siebten Rang ab (29 Zähler). Die auswärtsstarken Nürnberger rückten an das obere Tabellendrittel heran (28).

Zweitliga-Tabelle

Kader Nürnberg

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahnhof Senden: Steg statt Unterführung

Durchbruch: Die Sendener können künftig im Bereich des Bahnhofes die Gleise queren. Statt dem geplanten Tunnel wird eine Überführung gebaut. weiter lesen