28-Jähriger nach Banküberfall im Schwarzwald gefasst

|

Kurz nach einem Überfall auf eine Bank in Loffenau im Schwarzwald hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst. Zeugen hatten die Ermittler auf die Spur des 28-Jährigen geführt, der dann in Bad Herrenalb festgenommen wurde, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Der mit Perücke und Brille maskierte und mit einer Pistole bewaffnete Räuber hatte die Bank am Freitag gegen Mittag überfallen und war danach geflohen. Die Zeugen machten die Ermittler auf seinen Fluchtwagen aufmerksam, dessen Spur schließlich nach Bad Herrenalb führte. Dort fand sich nicht nur der 28-Jährige, sondern auch die mutmaßliche Tatwaffe, die Verkleidung und ein Teil der Beute.

Nahezu zeitgleich hatte es am Freitag auch einen Banküberfall in Waldshut an der Schweizer Grenze gegeben. Dort wurde der Täter von der Polizei angeschossen und schließlich ebenfalls festgenommen.

Mitteilung der Polizei

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Rauch: Evakuierung der Ulmer Bahnhofshalle

Die Bahnhofshalle musste gestern Abend wegen Rauchgasentwicklung von der Bundespolizei evakuiert werden. Rund 150 Menschen hielten sich dort auf. weiter lesen