27-Jähriger stirbt nach Böllerexplosion

In Göppingen hat ein furchtbares Unglück in der Silvesternacht einen Toten und zwei Verletzte gefordert: Beim Versuch, einen Knallkörper anzuzünden, explodierte der Böller in der Hand des Opfers, wie die Polizei Göppingen und die Staatsanwaltschaft Ulm am Sonntag mitteilten.

|
Ein tragischer Unfall hat sich an Neujahr um kurz nach Mitternacht auf dem Aasrücken, einem Höhenzug zwischen den Bergen Hohenstaufen und Rechberg, nahe Göppingen-Hohenstaufen ereignet. Mehrere Teilnehmer einer Party aus Ottenbach waren zum Abfeuern ihrer mitgebrachten Böller und Feuerwerkskörper auf den dortigen Parkplatz bei Hohenstaufen gekommen. Nachdem sie bereits mehrere Knallkörper abgefeuert hatten, war ein 27-jähriger Mann gerade im Begriff, einen weiteren Böller zu zünden, als dieser plötzlich völlig unvermittelt vor ihm explodierte, wie die Polizei Göppingen und die Staatsanwaltschaft Ulm am Sonntag mitteilten. Ein 20-jähriger, der sich in der Nähe aufhielt, wurde schwer, ein etwas weiter entfernt stehender 39-jähriger noch leicht verletzt. Der 27-jährige selbst wurde durch die heftige Explosion so schwer verletzt, dass er noch im hinzugerufenen Rettungswagen seinen Verletzungen erlag. Die Kriminalpolizei Göppingen geht nach derzeitigem Stand der Ermittlungen davon aus, dass der gezündete Böller durch den Getöteten selbst mitgebracht wurde. Es wurden weitere solcher Knallkörper aufgefunden, die zweifelsfrei ihm zuzuordnen sind. Klar ist zwischenzeitlich auch, dass die verwendeten Böller nicht im freien Handel zu erwerben waren. Ob sie selbst durch den 27-jährigen hergestellt wurden, muss noch ermittelt werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo