26-Jähriger hortet Waffen aus dem Darknet

|
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv  Foto: 

Zollfahnder haben in der Wohnung eines 26-Jährigen aus dem Raum Bad Kissingen mehrere Waffen aus dem Darknet gefunden. Darunter sind eine „Glock“-Pistole, ein Repetiergewehr, zwei Elektroschocker und mehrere Schlag- und Wurfwaffen, wie der Zoll am Donnerstag mitteilte. Dem Mann, der auch zwei Waffen legal besitzt, werfen die Ermittler Verstöße gegen das Waffengesetz vor. Wegen seiner Waffenkäufe im Darknet im Jahr 2014 könnten ihm bis zu fünf Jahren Haft drohen, wie ein Zollsprecher sagte. Die Ermittlungen nach der Wohnungsdurchsuchung Anfang November laufen noch immer.

Auf die Spuren waren die Beamten dem Beschuldigten durch einen Gerichtsprozess in Heidelberg gekommen. Dort war ein Mann, der im verschlüsselten und anonymen Bereich des Internets Waffen verkauft hatte, wegen diverser Verstöße gegen das Waffengesetz verurteilt worden.

Mitteilung des Zoll mit Foto

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen