25-Jähriger soll Al-Kaida-Ableger unterstützt haben: Prozess

|
Die Statue der Justizia steht in einem Gericht. Foto: Peter Steffen/Archiv

Vor dem Oberlandesgericht Stuttgart muss sich demnächst ein 25 Jahre alter Syrer verantworten, der in seiner Heimat die Terroristen eines Al-Kaida-Ablegers unterstützt haben soll. Die Generalstaatsanwaltschaft hatte im Januar Anklage erhoben, das Verfahren ist eröffnet. Ein Prozesstermin steht aber noch nicht fest, wie das Gericht am Freitag mitteilte. Zur Last gelegt wird dem Mann, dass er zwischen September 2013 und Mai 2014 in Syrien für die Terrorvereinigung Dschabhat al-Nusra gekämpft hat.

Er soll an Kampfeinsätzen gegen die Terrormiliz Islamischer Staat beteiligt gewesen sein. Angeklagt ist er wegen Mitgliedschaft in einer Terrorvereinigung und wegen Verbrechen nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz.

Der Mann sitzt seit September in Untersuchungshaft und verweigert seit dem 12. Januar die Nahrungsaufnahme. Den Angaben des Gerichts zufolge wurde er Mitte Januar in das Justizkrankenhaus Hohenasperg bei Ludwigsburg verlegt und wird über Infusionen versorgt.

Oberlandesgericht

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tödlicher Motorradunfall: Gaffer meldet sich bei Polizei

Ein 27-jähriger Heidenheimer gibt zu, verunglückten Motorradfahrer gefilmt zu haben. Sein Handy wurde von der Polizei beschlagnahmt. weiter lesen